Wer sind wir Freimaurer?

Sind wir ein Geheimbund mit Weltbeherrschungsplänen?

Klar wollen wir die Welt beherrschen, aber nur die Welt in uns.

Sind wir eine verfilzte Hilfsgemeinschaft von Unternehmern?

Natürlich helfen wir einander: vor allem auf der Reise zu uns selbst, die wir unternehmen.

Sind wir eine überhebliche Schar elitärer Weltverbesserer?

Sicher wollen wir die Welt verbessern, wobei wir bei uns selbst anfangen und als Vorbild wirken wollen.

Gibt es ein Geheimnis, das wir unter Androhung strengster Strafen nicht verraten dürfen?

Ja, es gibt ein Geheimnis, aber Strafen gibt es keine, weil das Geheimnis gar nicht verraten werden kann. Es ist nicht in Worte gefasst, es kann nur erlebt und selber erfahren werden.

Wir sind eine Arbeitsgemeinschaft von Bauleuten. In jedem von uns ist ein Bauplatz. Die Freimaurerei gibt uns die Werkzeuge. Aber bauen muss jeder nach seinen eigenen Plänen.

Besserwisser, Sektierer und Fundamentalisten jeglicher Provenienz werden unsere Wege und Ziele immer missverstehen wollen. Ihre festgefahrenen Meinungen werden wir nie mit Worten ändern können.

Für Suchende gibt es einen Weg, die Wahrheit zu ergründen: Beitreten und erfahren. Sollte es nach dem gründlichen Prüfungsverfahren einem Kandidaten trotzdem nicht zusagen, ist ein Austritt jederzeit statutarisch freigestellt.